Servus aus Bayern von DL8MCG in JN68HB






   Aufnahmen der Sonne mit einem Solarteleskop im November/Dezember 2012:


  Lunt061 Lunt040 sol002

       Sonne am 31.12.2012




   Neuer Treiber für das Baycom USB-Modem unter Windows-XP und -Vista:


     Dieser FlexNet-Treiber für das Baycom-Usb-Modem wurde für Windows-XP und -Vista neu compiliert.
     Download : BaycomUsbV1.5.zip .





       HAMNET      Highspeed Amateur Multimedia NETwork
                        Digital Backbone in OE und nun auch in DL


     Protokoll 1. Oberbayrisches Sysop-Treffen vom 17.01.2009.

     Protokoll 2. Oberbayrisches Sysop-Treffen vom 14.06.2009.

     Protokoll 4. Oberbayrisches Sysop-Treffen vom 18.02.2012.

     18.04.2009: Linktest 5,7 GHz OE2XZR <-> DB0AAT : Kastanienbäume dämpfen mit 40 dB.
                         Bei optischer Sicht funktionierts bestens. Dennoch muss nun eine Umwegverbindung her,
                         da der Kastanienbaum im Strahlengang steht und die zarten Wellen vollständig wegdämpft.

     07.05.2009: Die Linkverbindung von OE2XZR über DB0INN zu DB0AAT steht!

     Nächster Schritt:
     Herstellung der Verbindung zwischen TCP/IP-Router (Ethernet) und vorhandenem RMNC-Flexnet-System
     (RS232 - KISS - Schnittstelle) durch Einsatz eines Linux-Routers als "Schnittstellenkonverter" WRT54GL
     und OpenWRT

     RMNC-Hardware:           RMNC RS232-Karte (KISS-Schnittstelle)

     OpenWrt --> WRT54GL   Anleitung Firmware Update WRT54GL

     (X)NET --> WRT54GL      Anleitung (X)Net-Konfiguration WRT54GL

     25.07.2009: Die Anbindung des Flexnet/RMNC-Controllers an HAMNET ist durchgeführt.
                         Ergebnis -> Nie da gewesene Reaktionszeiten/Linklaufzeiten!
    

                db0aat

     Ähnliche Aktivitäten in USA : KB9MWR-use it or loose it      KB9MWR-mods


     OV - Vortrag C35 im November 2010

     HAMNET-Datenbank
     Linkberechnungstool



  
   Sender-Modifikation IC7400:

   Bei meinem guten IC-7400 sind die FETs Q1 und Q2 des DRV-Boards verstorben (2 x 2SK2975).
   Das Gerät habe ich 2008 neu gekauft. Es lief 2 Monate ohne erkennbare Probleme. Als ich die
   Betriebsarten AM und FM näher ausprobieren wollte, funktionierte plötzlich der Sender nicht mehr.
   Im Internet gibts mehrere Berichte von anderen OMs dazu (ALC-Flattern und Sendeleistungsabfall).
   Den TRX habe ich geöffnet, damit war die Garantie natürlich weg. Dafür kenne ich jetzt die Fehler (Designfehler!).
   Das DRV-Board wird offenbar mit einem sehr hohen Ruhestrom betrieben (2A) und leider nur mit einem
   gemeinsamen Arbeitspunktpoti eingestellt (diese FETs sind nie gleich in der Stromverstärkung).
   Das DRV-Board hatte ich ausgelötet. Die Gates der beiden defekten FETs hatten einen DC-Widerstand
   nach GND (Source) von 5 bzw. 7 Ohm.
   Auch die Stufe Q1 der PA-Unit (2SK2973) wird bis an den Schmelzpunkt betrieben, da der Emitterwiderstand
   R3 nicht mit 10 Ohm, wie im Stromlauf eingetragen, sondern mit nur 4,7 Ohm bestückt wurde.
   Dieser Widerstand war schon ganz braun angelaufen. Der kleine FET musste vorher 1,7W Wärmeleistung aushalten
   (hats aber überlebt). Bei der späteren Wiederinbetriebnahme habe ich diese Stufe um Q1 sogar völlig deaktiviert
   (bypass), da sie starke Schwingneigung zeigte, die sich mit einfachen "Hausmitteln" nicht beseitigen liessen.
   Hier der Stromlauf von den betroffenen Stellen: IC7400TxMods
   Die Stufe Q1 wird von der Spannungsversorgung abgetrennt. Mit einem dünnen 50 Ohm Semi-Rigid-Kabel wird
   die HF an der Stufe vorbei geleitet.
   Die beiden defekten, im Gegentakt betriebenen, FET-Stufen Q1 und Q2, auf dem Driver-Board, werden mit
   moderneren RD07MVS1-101 bestückt.
   In die Spannungszuführung dieser Treiberstufe habe ich einen BD243C-Emitterfolger als Strombegrenzer eingefügt.
   Damit wird verhindert, dass erneut ein extremer Strom fliessen kann, der den Treiber zerstören würde.
   Die drei Bauteile R62, C99 und LA255 vor dem Trafo L13 habe ich durch einen 4,7 Ohm - Widerstand ersetzt.
   Damit wird der Frequenzgang zwischen Treiber- und Endstufe glatt. Im Originalzustand war bei ca. 21 MHz eine
   störende Nullstelle, die die Treiberstufe durch mehr Treiberleistung ausgleichen musste, was jedoch durch die
   neu eingebaute Treiberstrombegrenzung (Schutzschaltung) nicht gelang.
   Das Dämpfungsglied aus R159, R160 und R161 habe ich entfernt. Ebenso den Bedämpfungswiderstand R158 und
   IC151. Damit konnte ich etwas mehr Verstärkungsreserve für die ALC schaffen (da ich die schwingende Stufe um
   Q1 überbrückt habe).
   Darüber hinaus hatte D312 einen hohen Leckstrom. Dadurch konnte ich nicht die volle Sendeleistung erreichen.
   Ich habe diese defekte Diode einfach entfernt, da sie meiner Meinung nach schaltungstechnisch ohnehin unsinnig
   ist.
   Mit all diesen Massnahmen funktioniert der Sender meines IC7400 nun wieder ausgezeichnet, ohne
   Schwingneigung und ohne übermässige Stromaufnahme.
   HINWEIS:
   Dieser Umbauvorschlag richtet sich ausschliesslich an erfahrene Funkamateure, die sich der Möglichkeit einer
   Totalzerstörung ihres Gerätes bewusst sind. Demzufolge trägt jeder selbst die Verantwortung für sein Tun.

  

  
   Reparatur 23cm-Relais IC-RP1220 DB0WB:

   Das 23cm-Relais DB0WB tastete sich ständig selbst auf. Ein Störsignal wanderte offenbar temperaturabhängig
   immer wieder in den Empfangskanal.
   Bei der Reparatur stellte ich fest, dass das Relais gleich mehrere Fehler hatte.
   Die Sendeleistung war sehr gering und das Signal hatte starke Rauschseitenbänder.
   Dazu eine Dokumentation: Reparatur DB0WB .
  

  
   70cm FM-Relais DB0TRS:              DB0TRS-Doku
  

  
   2m CW-Bake DB0JT:    DB0JT-Schaltplan (2006)
                                                        DB0JT-Quellcode-Steuerung
                                                        DB0JT-PLL-Zusatz (2010)
                                                        DB0JT-VHF-Bake

  

  
   70cm CW-Bake DB0INN:    DB0INN-Schaltplan
                                                                DB0INN-Quellcode-Steuerung
  

  
   70cm Multimode-Bake DB0INN:    DB0INN-Multi-Doku
                                                                                DB0INN-Multi-Quellcode-Steuerung
                                                                                DB0INN-SSTV-Zusatz DF7MW/DC0CY
                                                                                DB0INN-SSTV-Kommandos
                                                                                DB0INN-SSTV-Zusatz Quellcode
  

  
   70cm Relais-Koppel-System DB0RKS:
       Bedienungsanleitung neues Relaiskoppelsystem DB0RKS : DB0RKS-Anleitung neu
       Programmablauf : DB0RKS-Doku neu
       DSP-Modul Bootloader : Bootloader UniDsp56
       DSP-Modul DTMF-Decoder : DTMF.asm
       DSP-Modul Call-Tone-Filter : CallTone.asm
       DSP-Modul Sub-Tone-Filter : SubTone.asm
       DSP-Modul CW-Morse-Code-Generator : Cw.asm
       uC-DSP-Kommunikation und Fernsteuerung : Kommandostruktur
       Altes Relaiskoppelsystem DB0RKS : DB0RKS-Blockdiagramm alt .
  

  
   DB0WB 70cm:    DB0WB-70cm-Doku
  

  
   Standortüberprüfung von Amateurfunkstellen:

     Was die BNetzA-Mitarbeiter beim Ortstermin sehen möchten, bzw. überprüfen / messen:

     - Zuteilungsurkunde
     - Selbsterklärung oder Standortbescheinigung
     - Standortkoordinaten
     - Höhen der Sendeantennen über NN und über Boden
     - Azimut / Elevation / Polarisation von Richtantennen (z.B. bei Linkstrecken)
     - Sendeleistung, Antennengewinn, Strahlungsleistung
     - Bandbreite, Hub, Oberwellenabstand, Nebenaussendungen
  

  
   DCF77-Frequenz-Normal:    Konzept
                                                                  uC_AtMega16
                                                                  uC_AtTiny2313
                                                                  uC_AtTiny25
                                                                  DCF77_Phase
  

  
   Feldformeln:    E-H-Feldformeln
  

  
   S-Meter-Kalibrierung:

     Vortrag im OV-Abend von C15 im März 2013 von DM5HR und DL8MCG zum Thema Feldstärkeanzeige
     von Amateurfunktransceivern und S-Meter-Kennlinienaufnahme :
     S-Meter-Kalibrierung
     S-Meter-Kalibrierung English
     Von diversen Amateurfunktransceivern befinden sich S-Meter-Korrektur-Kennlinien im Programm    S-Meter .
     Bei Eingabe des abgelesenen S-Meter-Wertes am jeweiligen Transceiver gibt das Programm den tatsächlichen
     S-Meter-Wert aus.
     Unterhalb 30 MHz entspricht S 9 per Definition einer Empfängereingangsspannung von 50 µV an 50 Ohm.
     Zusätzlich wird die Empfängereingangsspannung in dBµV und der frequenzabhängige Feldstärkewert an
     einer Dipolantenne in dBµV/m angegeben.
     Mit ** gekennzeichnete Transceiver sind noch nicht gemessen.

     Grafisch dargestellte S-Meter-Kennlinien von DM5HR:
             FT857
             KX3
             TS830
             IC7600
             FunCube
             Fifi SDR


    
   EMV - Gesetz:

       EMVG
       SchuTZEV
       TKG
 

    
   QRM-Estimator:

     QRM-Estimator
 

    
   PLC/PLT Power Line Communication (Stromleitungsmodems)
       Datenübertragung auf offenen, ungeschirmten Leitungen



    
   "Sie wissen nicht, was sie tun"

     >      Elektro-Smog-Unfug-Technik PLC      <

                                    im Widerspruch zum EMVG



       PLC-Störungsmeldung Februar 2011

       Power Line Disturbance at DL8MCG April 2012

       Power Line Disturbance at DL8MCG Juli 2012

       PLC - Video 1 at DL8MCG August 2012 / Distance to interferer 40 m

       PLC - Video 2 at DL8MCG August 2012 / Distance to interferer 40 m

       PLC - Video 3 at DL8MCG August 2012 / Distance to interferer 40 m

       PLC - Video 4 at DL8MCG August 2012 / Distance to interferer 40 m

       Measurements on an "Axxxxt 1xxxx5" Power Line Modem

       Measurements of radiated disturbances from a pair of PLT / PLC devices

       PLC-Störungsmeldung Oktober 2012

       Vergleich der eigenen Messungen mit den Messwerten der BNetzA

       Measurements on two different PLT/PLC modem types

       Measurements II on two different PLT/PLC modem types

       Measurements of intermodulation problems by PLT/PLC modems

       PLC-Störungsmeldung Dezember 2012

       PLC - Video 5 at DL8MCG December 2012 / Distance to interferer 70 m

       PLC - Video 6 at DL8MCG December 2012 / Distance to interferer 70 m

       PLC-Real-Time-Spektrum

       AMN Measurement on an "Axxxxt" PLC-Modem

       AMN Measurement on a "Dxxxxx dxxx" PLC-Modem

       Video on an AMN Measurement on an "Axxxxt" PLC-Modem

       Video on an AMN Measurement on a "Dxxxxx dxxx" PLC-Modem

       Video : Real Time Spectrum of a "Dxxxxx dxxx" PLC-Modem

       German regulator BNetzA mandates shut down of PLT/PLC - Installation in February 2013

       Vortrag PLC DARC-EMV-Referat Bebra 2013
       Presentation PLT / PLC DARC-EMI-Department Bebra 2013 in English

       Meldung an die BNetzA-Marktaufsicht zu PLC-Störungen
       Report to the BNetzA-Marketing-Surveillance on PLC-Interference (tnx DD5KI for Translation Support)

       Video1 on next case

       Video2 on next case

       Video3 on next case

       Video4 on next case

       Video5 on next case, 18 MHz HAM band, spectral regrowth due to intermodulation?

       Video6 on next case, 21 MHz HAM band, spectral regrowth due to intermodulation?

       Video7 on next case, 18 MHz HAM band, spectral regrowth due to intermodulation?

       DL9AH : PLC Funktelegramm

       IRT : Maximale Störfeldstärken
       IRT : Messungen
       IRT : Vergleichstest
       IRT : Powerline Report 2011
       IRT : PLC Techn. Bericht Ergänzung
       IRT : PLC 2010
       IRT : PLC und EMV
       IRT : PLC C't und IRT

       ARRL Video and Audio Recordings of BPL Interference

       UK QRM group ban-plt
       PLT Test Results
       PLT and the Law
       Lies and occasional truths

       Videos zu Funkstörungen durch Power Line Adapter
       BMVIT Österreich
       BAKOM Schweiz
       BNetzA PLC-Studie I
       BNetzA PLC-Studie II
       BNetzA PLC-Studie II Meßberichte
       BNetzA EMV-Normung
       bmvit - Österreichische Fernmeldebehörde : Beweismessungen zu PLC - Störungen in Linz, OE
       ADDX internationaler Radioempfang
       PLC-Video von DO5PC
       PLC-Video von G0NIG
       Radio hams unite
       PLC-Video
       Rechtsanwalt Matthias Latzel - Amateurfunkrecht und EMV-Probleme
       BNetzA verliert Rechtsstreit, u.A. wegen fehlenden konkreten Störungsmeldungen und eigenen Messungen
       Informationsfreiheitsgesetz
       Freie Meinungsäußerung

       Spectrum Management Canada - Contact List for electrical powerline interference problems

       Tätigkeitsbericht BNetzA -> siehe Seiten 235..236 zu PLC

       !! STOP diesem technischen Unfug !! PRO Funkschutz !! STOP dem Werteverfall !! VERNUNFT statt Geldgier !!
 

    
   LED-Technik und Funkstörungen:

       LED-Störer im ORF

       LED-Störer von DL9KCE

       "Gute" LED
 

    
   Elektromagnetische Störungen durch Hochspannungsleitungen:
       Hochspannungsleitung Messung der elektromagnetischen Störungen einer Hochspanngsleitung


    
   Störspannungsmessungen verschiedener elektrischer Verbraucher:
       Accu-Trainer Messung der Störungen eines Akku-Ladegerätes


    
   Beseitigung einer störenden Beeinflussung einer DVBT-Empfangsanlage:
       UHF-DVBT-Antenne Fehlgeplante DVBT-Anlage mit Breitbandaktivantenne
      
   Messbericht BNetzA:
       BNetzA DVB Mangelhafte EMV von DVBT-Anlagen mit Breitbandantennen bzgl. LTE-Signalen
       BNetzA Gesamtbericht
 

    
   Match 160m:
       Anpasstransformation
       Aufbau
 

  
   8 m Vertikal:    8m lange Vertikalantenne für KW
  

    
   Aufbau LAN - Bausatz AVR NET-IO:
       Aufbau und Inbetriebnahme
       Testprogramm LAN zu RS232 - Communication
 

    
   Radarstörer:
       Radar 28.245 MHz
       Video 28.245 MHz
 

    
   Europäische Marktaufsicht:
       ICMS
 

    
   Bienensterben durch Nervengift:
       Melissa-Studie
       Petition Bienensterben
 

    
   Plastik-Verschmutzung:
       Teuflische Plastik-Verschmutzung
 


   Links:

     DL8MCG WordPress Blog-Seite

     AfuTech Linktransceiver

     DL8MCG-EMV EMV/QRM-Situation

     UNIDSP56 DSP-Projekt von Gerrit, DL9GFA

     DK0OG Clubstation C15

     DD7MH VHF-UHF-SHF-Erreger, Filter

     DL0IGI 10 m - Bake, 28.205 MHz

     OV-C15 Ortsverband C15

     DF7RG Schorrsch

     DL3MBG Christian

     DD5KI Gunnar

     DL5MGD Andi

     DJ8QP VHF/UHF-Baken

     DB0NJ 70cm-Relais in München Freimann

     BAYCOM BAYCOM Packet Radio Modems

     DF0EG Clubstation Burghausen

     DJ8RZ Aurel

     SolarHam by VE3EN

     Reverse Beacon Network Web-SDRs mit CW-Decoder

     Rufzeichenabfrage der Amateurfunkstationen in DL

     Rufzeichenliste der Amateurfunkstationen in OE

     Technique Of Hand Sending Morse Code

     US ARMY Morse Code


     ARRL EMC Report


    
   Impressum:

       Hans Schlecht
       DL8MCG
       Mitterstraße 15
       84558 Kirchweidach



IP